RUB » Fakultät für Chemie und Biochemie » Technische Chemie » Nanostrukturierte Katalysatormaterialien

Willkommen bei der Arbeitsgruppe von Wolfgang Kleist

Im Zentrum unseres Interesses stehen die Synthese, Charakterisierung und Anwendung neuartiger Materialien für heterogenkatalytische Prozesse. Die Gruppe arbeitet seit Juli 2017 an der Fakultät für Chemie und Biochemie  der Ruhr-Universität Bochum .

Ein Schwerpunkt unserer Forschungsarbeiten liegt auf der Entwicklung von neuartigen Katalysatorsystemen auf Basis von metallorganischen Gerüstverbindungen (Metal-Organic Frameworks, MOFs), die hauptsächlich in feinchemischen Reaktionen in flüssiger Phase (z.B. selektive Oxidationen, CC- oder CX-Kupplungen) zum Einsatz kommen. Parallel dazu werden in einem komplementären Ansatz innovative Strategien zur Herstellung von geträgerten Übergangsmetallkatalysatoren entwickelt, die in energierelevanten Reaktionen (z.B.: Power-to-X-Anwendungen wie Methanisierung von Kohlendioxid oder Synthese höherer Alkohole, etc.) verwendet werden. Neben konventionellen Synthesemethoden (z.B. Imprägnierung, (Co-)Fällung) kommen dabei auch innovative Strategien für die Herstellung von Voll- und Trägerkatalysatoren zum Einsatz, zu denen unter anderem solvothermale Verfahren oder die kontrollierte pyrolytische Zersetzung von MOF-Vorstufen zählen.


Kontakt

Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Chemie und Biochemie

Technische Chemie - Nanostrukturierte Katalysatormaterialien

Universitätsstr. 150
44801 Bochum

Tel.: +49 234 32-24121
Fax: +49 234 32-14115
E-Mail: wolfgang.kleist@rub.de

News

Johannes wird im Dezember einen Teil seiner aktuellen Ergebnisse im Rahmen eines Vortrags auf der Konferenz "MOF 2018" in Auckland, Neuseeland, präsentieren.